Dialogforum der Arbeitgeberverbände vom 27. April 2021

Im ersten Teil des Forums wurden die Ergebnisse der Befragung von Ausbildungsbetrieben, nationalen und regionalen OdA sowie regionalen Wirtschaftsverbänden diskutiert, mit der ein konsolidiertes Meinungsbild zum Projekt "Optimierung von Prozessen und Anreizen in der Berufsbildung" eingeholt werden sollte.
Der zweite Teil konzentrierte sich auf einzelne Projekte von «Berufsbildung 2030».

Sitzung der TBBK

Die Tripartite Berufsbildungskonferenz (TBBK) hat sich an ihrer Sitzung vom 8. April 2021 mit den Ergebnissen der Verbundpartnertagung vom 23. März 2021 befasst und das weitere Vorgehen festgelegt. Nebst Diskussionen in den Dialogforen folgt nun eine Prüfung der Ergebnisse in Fachexpertengruppen. Die TBBK hat ausserdem entschieden, ein Commitment zum Berufswahlprozess und zu den Lehrstellen zu erarbeiten. Gemeinsame, von allen Verbundpartnern geteilte Grundsätze sollen Jugendlichen und Lehrbetrieben helfen und zu einer Optimierung der Lehrstellenvergabe beitragen. Überdies hat die TBBK gemäss ihrem Auftrag die Meilensteine verschiedener Projekte im Rahmen der Initiative «Berufsbildung 2030» genehmigt.

TBBK-Info vom 8. April 2021

Verbundpartnertagung 2021

Die Verbundpartnertagung 2021 widmete sich dem Projekt «Optimierung von Prozessen und Anreizen in der Berufsbildung» und damit den drei Themen «Ineffizienzen und Fehlallokationen in der Berufsentwicklung», «Finanzierung der überbetrieblichen Kurse» und «Finanzierung der Qualifikationsverfahren. Ziel der Verbundpartnertagung war es, ein gemeinsames Verständnis der Herausforderungen in den genannten Themen zu schaffen sowie Lösungsvorschläge zu erarbeiten und zu diskutieren.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Jahresbericht der Verbundpartner 2020

Die TBBK hat den Jahresbericht der Verbundpartner 2020 gutgeheissen. Der Bericht ist interaktiv aufgebaut und enthält zahlreiche Links; über diese finden sich insbesondere detaillierte Informationen zu fünf wichtigen Projekten im Jahr 2020, welche die priorisierten Stossrichtungen der Initiative «Berufsbildung 2030» abdecken.

Erste Sitzung der Tripartiten Berufsbildungskonferenz (TBBK)

Im Rahmen der neuen Steuerung der Berufsbildungsorgane hat sich die Tripartite Berufsbildungskonferenz (TBBK) am 3. Februar 2021 zum ersten Mal getroffen. An ihrer Sitzung hat sie insbesondere das neue Projekt «Optimierung der Prozesse und Anreize in der Berufsbildung» besprochen. Zudem hat sie das neue Projekt 2030 «Blended Learning» genehmigt. Des Weiteren hat die TBBK vor dem Hintergrund der nationalen Strategie für die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung sowie der Strategie zum Lehrstellennachweis der Kantone eine Diskussion über Fragen zum Berufswahlprozess geführt. Schliesslich hat die TBBK ihr Interesse an der Weiterführung der Kampagne BERUFSBILDUNGPLUS.CH durch das SBFI bekräftigt.

TBBK-Info vom 3. Februar 2021

Neue Gremienstruktur in der Berufsbildung

Die 1. TBBK-Sitzung findet am 3. Februar 2021 statt. Die drei Verbundpartner Bund, Kantone und Sozialpartner werden gemeinsam die strategische Steuerung der Berufsbildung wahrnehmen. 

Weitere Informationen zur Tripartiten Berufsbildungskonferenz (TBBK)

Umsetzung der neuen Governance im Fokus

An der letzten Sitzung des Steuergremiums «Berufsbildung 2030» vom 3. Dezember 2020 ging es einerseits um den Berufsabschluss für Erwachsene und insbesondere die Anrechnung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung. Andererseits wurde das Arbeitsprogramm für das nächste Jahr vorbereitet. Die Steuerung der Initiative «Berufsbildung 2030» wird ab 1. Januar 2021 im Rahmen der neu geschaffenen tripartiten Berufsbildungskonferenz erfolgen.

Projektinformationen «Berufsbildung 2030» vom Dezember 2020