Intakte Chancen für Lehrstellensuchende

Der Lehrstellenmarkt ist weitgehend stabil. Gesamtschweizerisch sind per Ende März mehr als 32’000 Lehrverträge abgeschlossen worden. Im Vergleich zum März 2021 sind dies knapp 2% weniger abgeschlossene Lehrverträge, was im Streubereich liegt. Gleichzeitig waren auf dem offiziellen Lehrstellennachweis der Kantone über 26’000 offene Lehrstellen auf Lehrbeginn 2022 ausgeschrieben. Themen rund um die Lehrstellensuche und -vergabe greift auch der diesjährige Interkantonale Tag der Berufsbildung vom 4. Mai 2022 auf. Rund 28 Regionalradios berichten zu Berufsbildung und Berufswahl.

Weiterführende Informationen
Monitoring März 2022

TBBK-Sitzung vom 22. März 2022

An ihrer Sitzung vom 22. März hat die Tripartite Berufsbildungskonferenz (TBBK) in Anwesenheit von Staatsekretärin Martina Hirayama, Direktorin des SBFI, die laufenden Projekte im Themenbereich «Berufsabschluss für Erwachsene» vertieft diskutiert. Die TBBK misst diesem Themenbereich eine hohe Bedeutung zu. Sie will die Rahmenbedingungen weiter verbessern, so dass Erwachsene künftig leichter zu einem Berufsabschluss gelangen. Ausserdem sind in verschiedenen Projekten der Initiative «Berufsbildung 2030» Meilensteine erreicht worden. Schliesslich hat die TBBK ihren Jahresbericht 2021 genehmigt sowie ihr Arbeitsprogramm 2022 festgelegt.

TBBK-Info vom 22. März 2022

 

Qualifikationsverfahren 2022: vorsorgliche Ausnahmeregelungen erlassen

Der Bundesrat geht davon aus, dass 2022 sämtliche Qualifikationsverfahren der beruflichen Grundbildung und der Berufsmaturität regulär durchgeführt werden können. Um wider Erwarten rasch handeln zu können, hat der Bund vorsorgliche Ausnahmeregelungen erlassen.  Die TBBK hat die entsprechenden Prozesse und Regelungen begleitet.

Weiterführende Informationen

Lehrstellensituation ist stabil

Erste Trendmeldungen der Kantone zeigen für Anfang 2022 eine insgesamt stabile Lehrstellensituation. In der Deutschschweiz ist die Lehrstellenvergabe traditionell bereits weiter vorangeschritten. In der lateinischen Schweiz beginnt der Rekrutierungsprozess jeweils später. Die Kantone, Organisationen der Arbeitswelt sowie die Lehrbetriebe setzen sich dafür ein, dass Berufswahl und Lehrstellenbesetzung möglichst erfolgreich verlaufen.

Monitoring Januar 2022